vielleicht lese ich heute

Texte, Töne und Filme von und mit Dominik Steiger. Zusammengestellt von Susanne Längle

Die Sortierung erfolgt chronologisch, wobei für jedes Jahr zuerst selbständige Veröffentlichungen und anschließend Beiträge (Anthologien, Periodika, Kataloge etc.) genannt werden. Innerhalb dieser Kategorien wird alphabetisch gelistet, wenn eine chronologische Reihung nicht möglich ist. Begleitpublikationen zu Ausstellungen, Lesungen und Konzerten werden aufgeführt, sofern sie literarische Beiträge oder Schriftzeichnungen von Dominik Steiger enthalten. Genaue Laufzeiten der jeweiligen Veranstaltungen und Hinweise zu weiteren Katalogen siehe Kapitel Dominik Steiger in Galerien, Museen und auf der Bühne.

BÜCHER, SCHRIFTEN UND EDITIONEN (Auswahl)

1961 

WENDE, Selbstverlag, Wien 1961, o. S. (24), 20,5 x 14,5 x 0,3 cm

1962

meine senhnsucht, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 174, Jg. 17, Wien, März 1962, S. 11

flugtraum; von liebe und sucht; sterne; Aus: „dreizeilengedichte und vierzeilengedichte“ [4 Gedichte Ohne Titel], in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 180/181, Jg. 18, Wien, Dezember 1962, S. 6

1963

sturmregen, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 182, Jg. 18, Wien, Januar 1963, S. 10

[9 Gedichte Ohne Titel aus dem Zyklus] dreizeilengedichte und vierzeilengedichte, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 183, Jg. 18, Wien, Februar 1963, S. 13

anrede (aus dem Zyklus: Es ist da eine große Sehnsucht), in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 184, Jg. 18, Wien, März 1963, S. 7

andere dreizeilengedichte und vierzeilengedichte [7 Gedichte Ohne Titel], in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 186, Jg. 18, Wien, Mai 1963, S. 5

Gedichte [abendliche garrigue; es muß ein sternewerden sein / von jungen brüdern; ich die olive; mein wort], in: Hubert Fabian Kulterer (Hg.), Eröffnungen. Literatur, Bildende Kunst, Heft 8/9, Jg. 3, Bleiburg/ Wien 1963, S. 33

Ein fahrender Köter, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 188, Jg. 19, Wien, Oktober 1963, S. 13

der mann / der schon lange tot war, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 189, Jg. 19, Wien, November 1963, S. 5

sacré coeur, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 190/191, Jg. 19, Wien, Dezember 1963, S. 40

1964

der verspielte brunnengeist, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 196, Jg. 19, Wien, Juni 1964, S. 28

mistral, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 197, Jg. 20, Wien, September 1964, S. 14

es muß ein sternewerden / sein von jungen brüdern, in: Theater der Jugend (Hg.), Neue Wege. Kulturzeitschrift junger Menschen, Nr. 200, Jg. 20, Wien, Dezember 1964, S. 21

1965

im atemholen sind zweierlei gnaden, Verlag für fremdsprachige Literatur, Peking [d. i. Selbstverlag, Wien] 1965, o. S. (20), 20,6 x 14,6 x 0,1 cm | U3 mit Anmerkungen des Autors und aufgeklebtem Kuvert, darin Blanko-Zettelchen für das Verfassen eigener Merksätze

ZYKLUS ökonomischer LITERATUR. objekt I spekulative literatur / verlag: österr. postsparkassa / a. o. redakteur: dominik steiger, 1965 | Postscheckverkehr als literarisches Readymade, Kuvert mit Empfangschein – Erlagschein – Buchungschein, Vordrucke des Österreichischen Postsparkassenamts, Vorder- und Rückseite vom Künstler mit Stempeln und Schreibmaschine bearbeitet, Kuvert 12,4 x 12,4 cm, Erlagschein 10,5 x 21 cm

1966

Science Fiction Comic Strip, Wien 1966 | Automatenfotos, die Dominik Steiger als alleinigen Darsteller zeigen, für das private Kaffeehaus von Oswald Wiener in dessen Wohnung in der Judengasse, Wien. Verschollen

1967

Die verbesserte Große Sozialistische Oktoberrevolution. Eine Festschrift mit Bildern von Walter Zimbrich. Erschienen zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution. Rainer Verlag, Berlin 1967, o. S. (104), mit 31 Xylomontagen, 35,5 x 25 x 2 cm

Zwei Geschichten [Die Ameise; Der Gorilla], in: Walter Höllerer, Hans Bender (Hg.), Akzente. Zeitschrift für Dichtung, Heft 5, Jg. 14, 1967, Carl Hanser Verlag, München 1967, S. 476–479

1968

Wunderpost für Co-Piloten, Suhrkamp Verlag, Frankfurt/M. 1968, 90 S. (6), 19 x 11,5 x 1 cm 

1969

Hupen Jolly fahrt Elektroauto. Neue Wunderpost mit 15 Schnappschüssen, Suhrkamp Verlag, Frankfurt/M. 1969, 84 S. (4), 19 x 11,5 x 1 cm | Mit 15 S/W-Fotografien

Korrespondenzkarte (1968), in: Peter Handke (Hg.), Der gewöhnliche Schrecken. Horrorgeschichten, Residenz Verlag, Salzburg 1969, S. 69 | Faksimile eines Typoskriptes

Ludwig und Petra, in: Michael Krüger, Klaus Wagenbach (Hg.), Tintenfisch 2. Jahrbuch für Literatur, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1969, S. 96–98

1970

Vierundachtzig Österreichische Erzähler, hg. von Dominik Steiger, MÄrz Verlag, Frankfurt/M. 1970, 103 S. (1), 20,5 x 13,5 x 1,5 cm

Die verbesserte Große Sozialistische Oktoberrevolution (1967), in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’ 70/2.

Wiener Jahresschrift für Literatur, bildende Kunst und Musik, Bd. 2, Jg. 1970, Jugend und Volk, Wien/München 1970, S. 77–96 | Separater Fortdruck

1971

Der Genußspecht, in: Der Einbruch eines Holzfällers in eine friedliche Familie. Lesebuch 1. Beispiele junger deutscher Autoren, Redaktion: Elisabeth Borchers, C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh 1971, S. 251–255

Im Westbezirk, in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’71/2. Wiener Halbjahresschrift für Literatur, bildende Kunst und Musik, Bd. 2, Jg. 1971, Jugend und Volk, Wien/ München 1971, S. 13

Ohne Titel, Incipit: „Graphology“ (1969), in: Walter Aue, P · C · A. Projecte · Concepte & Actionen, Verlag M. DuMont Schauberg, Köln 1971, o. S., 29,7 x 21 x 4,1 cm

1972

Biometrische Texte (71/72); Vormittag; armer Fnufi I / armer Fnufi 2, in: Günter Brus (Hg.), Die Schastrommel. Organ der österreichischen Exilregierung, Nr. 7, Bolzano [d. i. Berlin], Mai 1972, o. S. (56), Einband mehrfarbiger Originalsiebdruck von Günter Brus, 500 Exemplare, 29,3 x 21,1 x 0,4 cm | Insgesamt 8-seitiger Beitrag. Faksimiles von 9 Typoskripten; Faksimile eines 2-seitigen Manuskriptes mit S/WFotografie; 2 S/W-Fotografien (Fotos: Traudl Bayer)

Biometrische Texte, in: Alfred Kolleritsch, Günter Waldorf im Forum Stadtpark (Hg.), manuskripte. Zeitschrift für Literatur und Kunst, Heft 35, Jg. 12, Graz 1972, S. 12–13

Ludwig und Petra, in: Marcel Reich-Ranicki (Hg.), Verteidigung der Zukunft. Deutsche Geschichten seit 1960, R. Piper & Co. Verlag, München 1972, S. 321–324

1973

Altdeutsch atlantisch-pazifisches Vaudeville und Undationen von Peter Weibel, in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’73/1. Wiener Halbjahresschrift für Literatur, bildende Kunst und Musik, Bd. 1, Jg. 1973, Jugend und Volk, Wien/München 1973, S. 52–100 | Auch als separater Fortdruck erschienen

1974

Idioeidetischer Letterfrack, Edizioni Pari & Dispari (in Verbindung mit Francesco Conz, Bozen), Reggio Emilia 1974, 160 Exemplare (signiert und nummeriert, davon Nr. 1–30 mit jeweils einer Originalzeichnung aus dem Libretto und Ganzleinenkassette mit handschriftlich bezeichnetem Aluminiumdeckel, I–XV Künstlerexemplare), 37,5 x 27 x 4 cm | Mappe mit: 11 Bögen Transferlösedrucke, 35 x 25 cm; Faltblatt mit Anwendungsbeispielen von Christian Ludwig Attersee, Günter Brus, Giuseppe Desiato, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Gerhard Rühm, Oswald Wiener, 100 x 70 cm, Libretto der Selbstanwendungen zum idioeidetischen Letterfrack, o. S. (64), 34,8 x 24,5 x 0,5 cm, signiert und nummeriert, in Ganzleinenkassette mit Prägedruck

Libretto der Selbstanwendungen zum idioeidetischen Letterfrack, Edizioni Pari & Dispari (in Verbindung mit Francesco Conz, Bozen), Reggio Emilia 1974, o. S. (64), 500 nummerierte Exemplare, davon 175 signiert, 34,8 x 24,5 x 0,5 cm | 30 ganzseitige Faksimiles von Schrift-/Zeichnungen

Abc-Bemerkungen zum „Idioeidetischen Letterfrack“, Beilageblatt zu den Publikationen Idioeidetischer Letterfrack und Libretto der Selbstanwendungen zum idioeidetischen Letterfrack (beide 1974), 29,7 x 21 cm | S/W-Xerokopie eines Typoskriptes

Biometrische Texte 1–147. 1972–1973, in: Günter Brus (Hg.), Die Schastrommel. Organ der österreichischen Exilregierung Nr. 12, Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart/London/Reykjavík/Bolzano [ d. i. Berlin], August 1974, o. S. (136), 500 Exemplare, 23 x 17 x 1,3 cm | Faksimiles von Typoskripten und Knöchelchen-Zeichnungen des Autors, Einband mehrfarbiger Originalsiebdruck von Günter Brus. Zusätzlich zur Normalausgabe erschien eine signierte Sondernummer mit Knöchelchen-Zeichnung von Dominik Steiger, in Ganzleinen gebunden, 23,3 x 17,3 x 1,3 cm

1975

DIETER ROTH ’S TRÄNENMEER 4B, nach vor empfunden gegriffen, Buchdienst Fesch, Wien 1975, 31,2 x 22,5 x 3,2 cm | Sogenanntes Erstes Unikat. 194 lose DIN-A4-Blätter, 193 Blätter, jeweils einseitig mit Tusche bezeichnet, beschrieben und nummeriert, Schlussblatt mit farbigem Originaldarmgummirohrdruck, in bedruckter und handschriftlich bearbeiteter Ganzleinenkassette. 1976 überarbeitet

Zweites Unikat, Buchdienst Fesch, Wien 1975, 94 S., 15,3 x 21,9 cm | Almanach

Drittes Unikat, Buchdienst Fesch, Wien, Oktober 1975, 22,5 x 31,2 cm | 56 farbige Rollbilder, nummeriert von A 1–4 bis N 1–4, hergestellt mit Klistierschlauch und Paketgriffrollen, Stempel- und Temperafarben, dazu 56 SENZA TANTO GEDICHTE, handgeschrieben mit Tusche und nummeriert 1–56, in Ganzleinen gebunden, Schuber

Georg Imhofs Hochzeitsfeder. Fünftes Unikat (in Stiftungsbesitz), Buchdienst Fesch, Wien [um 1975] | Federhalter in Form eines Maiglöckchens, mit Feder, eingeschlagen in Papier, gestempelt, Gummiband, Heftklammern

WARS DENEN? / Satzkäppchen unter dem sich / ein Buch verbirgt. für D. Roth / (angeregt durch „Dars Wähnen“*) / ca. 300 Seiten während Ischias / Periode gez. 1975 / *Tränenmeer 3 | Als Publikation geplant, nicht realisiert. Ca. 300 lose DIN-A4-Blätter, jeweils einseitig mit Tusche bezeichnet, beschrieben und nummeriert, ohne Kassette, in beschriftetem Umschlag

Letterlacks, in: Günter Brus (Hg.), Die Drossel Nr. 13, Berlin, Januar 1975, o. S. (96), Einband einfarbiger Originalsiebdruck von Günter Brus, 500 Exemplare, 23 x 17 x 0,06 cm | 4-seitiger Beitrag. Faksimiles von 4 Knöchelchen-Zeichnungen

Ohne Titel, Incipit: „reue nich aune cheil“, in: Günter Brus, Oswald Wiener (Hg.), Gedanken. Seite 17, Berlin, 3. 6. 1975, DIN-A4-Blatt | Zeitschrift, als Lose- Blatt-Folge im Abonnement zu beziehen. Faksimile eines Manuskriptes mit Knöchelchen-Zeichnungen

Gedanken Inserat, in: Günter Brus, Oswald Wiener (Hg.), Gedanken. Seite 22, Berlin, 22. 9. 1975, DIN-A4- Blatt | Faksimile eines Manuskriptes mit Zeichnung. Bei dem Beitrag handelt es sich um ein Inserat sowie um eine kurze Ausführung Steigers zu seiner Videoarbeit DENKPOSTEN (19. 7. 1975) und DENKPOSTEN 2 (20. 7. 1975), welche über das Magazin Gedanken bezogen werden konnte

Libretto der Selbstanwendung zum idioeidetischen Letterfrack, in: Peter Weiermair, Kunst aus Sprache, Ausst.-Kat., Museum des 20. Jahrhunderts / Grazer Autorenversammlung, Wien 1975, o. S. | Faksimiles von 2 Schriftzeichnungen

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 1, Jg. 1, Januar 1976, Buchdienst Fesch, Wien, 20 S., Umschlagillustration, 250 Exemplare. Mit Text- und Bildbeiträgen von Christian Ludwig Attersee, Konrad Bayer, Günter Brus, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Hans Schwester, Dominik Steiger, Kurtio Vitello

1976

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 1, Jg. 1, Januar 1976, Buchdienst Fesch, Wien 1976, 20 S. (inkl. U1–U4), Umschlagillustration, 250 Exemplare, 30 x 21 cm | Mit Text- und Bildbeiträgen von Christian Ludwig Attersee, Konrad Bayer, Günter Brus, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Hans Schwester, Dominik Steiger, Kurtio Vitello

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 2, Jg. 1, April 1976, Buchdienst Fesch, 19 S., Umschlagillustration, 250 Exemplare, Mit Text- und Bildbeiträgen von Oswald Wiener, Dieter Roth, Walter Pichler, Dominik Steiger, Arnulf Rainer, Dieter Roth

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 2, Jg. 1, April 1976, Buchdienst Fesch, Wien 1976, 19 S. (inkl. U1–U2), Umschlagillustration, 250 Exemplare, 30 x 21 cm | Mit Text- und Bildbeiträgen von Oswald Wiener, Dieter Roth, Walter Pichler, Dominik Steiger, Arnulf Rainer, Dieter Roth

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK Nr. 3, Jg. 1, August 1976, Buchdienst Fesch, Wien, 23 S., Umschlagillustration, 250 Exemplare. Mit Text- und Bildbeiträgen von Günter Brus, Hermann Nitsch

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 3, Jg. 1, August 1976, Buchdienst Fesch, Wien 1976, o. S. (23, inkl. U1–U2), Umschlagillustration, 250 Exemplare, 30 x 21 cm | Mit Text- und Bildbeiträgen von Günter Brus, Hermann Nitsch

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 4, Jg. 1,November 1976, Buchdienst Fesch, Wien, 26 S., Umschlagillustration, 250 Exemplare. Mit Text- und Bildbeiträgen von Dieter Roth, Robert Walser, Hans Peter Bühler, Urs Lüthi, Dominik Steiger, Arnulf Rainer, Dieter Roth

Buchdienst Fesch (Hg.), NERVENKRITIK, Nr. 4, Jg. 1, November 1976, Buchdienst Fesch, Wien 1976, 26 S. (inkl. U1–U2), Umschlagillustration, 250 Exemplare, 30 x 21 cm | Mit Text- und Bildbeiträgen von Dieter Roth, Robert Walser, Hans Peter Bühler, Urs Lüthi, Dominik Steiger, Arnulf Rainer, Dieter Roth

Nervenkritik, Berliner Extraausgabe 1, Buchdienst Fesch, Wien / Edition Hundertmark, Berlin 1976, Karton 31 x 22 x 1 cm | Parallel zu den von Buchdienst Fesch herausgegebenen 4 Normalausgaben der Zeitschrift Nervenkritik , dem Freibeuterorgan für Präzisionseuphorie, erschienen von Januar bis Juni 1976 5 Berliner Extraausgaben als 46. Karton der Edition Hundertmark; jeder Karton enthält bis zu 15 DIN-A4-Blätter, jeweils einseitig mit Originalzeichnungen und handschriftlichem Text von Dominik Steiger versehen

Die verbesserte Große sozialistische Oktoberrevolution (1967), Buchdienst Fesch, Wien / Galerie Krinzinger, Innsbruck 1976, o. S. (20), Umschlagillustration, 500 Exemplare, 29,7 x 21 cm | Separater Fortdruck als Nervenkritik -Sonderheft Surprise

1974 fortlaufende, in: Armin Hundertmark (Hg.), Ausgabe. Ein Literatur- und Kunstmagazin, Nr. 1, Mai 1976, Ausgabe-Verlag, Berlin 1976, S. 69–80, 1000 Exemplare

Idiosynkratische Medizinal-Barbarismi (Oktober 1973), in: Hansjörg Mayer, Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 2, Herbst 1976, Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart 1976, S. 67–70, 600 Exemplare | Faksimile eines 4-seitigen Typoskriptes

Senzatantogedichte (1975), in: Dieter Schwarz (Hg.), Sondern 1, Jahrbuch für Text/Bild, Edition am Mehringdamm, Berlin 1976, S. 93–103, 500 nummerierte Exemplare, 21 x 15 cm | Faksimiles von 8 Manuskripten

Ohne Titel, Umschlagillustration der 8-seitigen Verlagsbroschüre Edition Hundertmark, Berlin 1976, 10,5 x 14,7 cm

1977

Günter Brus, Dominik Steiger, Jeden jeden Mittwoch. Ein Zwoman. 49. Karton, 3. Buch, Edition Hundertmark, Berlin 1977, o. S. (220), Umschlagillustration, 600 nummerierte und von beiden Autoren signierte Exemplare, 29,7 x 21 x 1,5 cm | 108 ganzseitige Faksimiles von Federzeichnungen mit Texten, dazu erschien eine Vorzugsausgabe: 20 Exemplare, mit 2 beigelegten Originalzeichnungen (eine von Brus und eine von Steiger, 29,7 x 21 cm, signiert und datiert), in Ganzleinen gebunden, 31,4 x 22,4 x 2 cm

Wie soll beginnen, in: Martin Schweizer, Bernhard Sauter (Hg.), Heft. Zeitschrift für phykosylomanische Literatur, Nr. 1, Juni 1977, Verlag Meier, Schaffhausen 1977, S. 19 | Faksimile eines Manuskriptes mit Zeichnung

Gedichte eines Lebensgefährten, in: Hansjörg Mayer, Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 3, Herbst 1977, Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart 1977, S. 91–94, 600 Exemplare, 23 x 17 cm | Faksimiles von 4 Manuskripten mit Zeichnungen

Dominik Steiger, Oswald Wiener, Verständlichmachung eines Gedichts von D. Steiger, in: Dieter Schwarz (Hg.), Sondern 2, Jahrbuch für Text/Bild, Edition am Mehringdamm, Berlin 1977, o. S. (herausklappbare Doppelseite in Zweifarbdruck), 500 nummerierte Exemplare, 21 x 15 cm | Faksimile eines Manuskriptes

Ohne Titel, Incipit: „Musitzk schlaerlegt“ (1974), in: Selten gehörte Musik. Das Berliner Konzert, 8-seitige Publikation zum gleichnamigen Konzert und Schallplatte, mit Beiträgen der beteiligten Künstler Christian Ludwig Attersee, Günter Brus, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Gerhard Rühm, Dominik Steiger, Oswald Wiener, Pari & Dispari, Reggio Emilia / Studio Morra, Napoli / Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart 1977, o. S., 30 x 21,3 cm | Faksimile eines Manuskriptes

1978

Mein fortdeutsch-heimdeutscher Radau (Tragelaph’s I. Part). 54. Karton, 5. Buch, Edition Hundertmark, Berlin 1978. 110 S. (2), Umschlagillustration, 500 signierte und nummerierte Exemplare, 21 x 15 x 0,7 cm | Faksimiles von Typoskripten mit Zeichnungen. Vorzugsausgabe: 20 Exemplare, mit aquarellierter Federzeichnung des Künstlers, signiert und datiert, in Ganzleinen gebunden, Titelprägedruck

Ohne Titel, Umschlagillustration der 12-seitigen (inkl. U1–U4) Verlagsbroschüre Edition Hundertmark, Berlin 1978, 250 Exemplare, 14,8 x 10,6 cm

1979

SENZA TANTO GEDICHTE (1975), Buchdienst Fesch, Wien / Seedorn Verlag, Zürich 1979, o. S. (66), 200 signierte und nummerierte Exemplare, 21 x 15 x 1 cm | Faksimiles von Manuskripten, nummeriert 1–56. Zusätzlich zur Normalausgabe erschienen 10 Sonderexemplare

SENZA-TANTO-AUSSTELLUNG, in: Armin Hundertmark (Hg.), Ausgabe. Ein Literatur- und Kunstmagazin, Nr. 4, Mai 1979, Ausgabe-Verlag, Berlin 1979, S. 32, 600 Exemplare, 20,8 x 14,8 x 0,7 cm | Faksimile eines Manuskriptes

Fesch vs . Frust , in: Selten gezeigte Kunst. Gruppenarbeiten aus Berlin 1975 von Attersee, Günter Brus, Hermann Nitsch, Dieter Roth, Gerhard Rühm, Dominik Steiger und Oswald Wiener, Ausst.-Kat., Galerie Helmut Klewan, München 1979, Beilageblatt, 29,7 x 21 x 0,2 cm | Faksimile eines Typoskriptes. Anlässlich der Ausstellung Selten gezeigte Kunst, Galerie Heike Curtze, Wien 1980, auch als separater Fortdruck erschienen

Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 5, 1979, Dieter Roth’s Verlag, Hamburg, 600 Exemplare

Ohne Titel, Incipit: „wüste Schützen treten an das Herz“, in: Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 5, 1979, Dieter Roth’s Verlag, Hamburg 1979, S. 28, 600 Exemplare, 23 x 17 cm | Faksimile eines Typoskriptes

Vorhang meiner Kinderstube 1940, in: Armin Hundertmark (Hg.), 4. EXTRA AUSGABE, Mappenedition mit KünstlerbeitraÅNgen von Christian Ludwig Attersee, Bernhard Johannes Blume, Günter Brus, Karin Pott und Dominik Steiger, Ausgabe-Verlag, Berlin 1979, 20 verschiedene Exemplare, 21 x 15,5 cm | Original- Künstlerbeitrag, Stoff in Kunststoffhülle, Papieretikett, signiert und datiert

1980

Amateurprobleme der Lebensüberlegung (Tragelaph’s 2. Parater), Fortsetzung von Mein fortdeutschheimdeutscher Radau (Tragelaph’s I. Part), Buchdienst Fesch, Wien / Seedorn Verlag, Zürich 1980, o. S. (89 + 1 Beilageblatt), Umschlagillustration, 300 signierte und nummerierte Exemplare, davon Nr. 1–19 als Vorzugsausgabe mit Radierung des Künstlers (verschiedene Motive, 13 x 18 cm), 21 x 15 cm | Faksimiles von Typoskripten mit Zeichnungen, nummeriert 5–83

Ohne Titel, Incipit: „Am Meer in einem Haus“, in: Armin Hundertmark (Hg.), Zehn Jahre Edition Hundertmark, Ausst.-Kat., DAAD-Galerie, Berlin, Köln 1980, S. 39, 1000 Exemplare, 21 x 15 cm | Faksimile eines Typoskriptes

peinliche Enthüllungen über die troubles von Steiger beim Münchner Konzert, in: Armin Hundertmark (Hg.), Ausgabe. Ein Kunst- und Literaturmagazin, Nr. 5, November 1980, Ausgabe-Verlag, Köln 1980, S. 57, 600 Exemplare

1981

7 Radierungen, Mappenedition, Buchdienst Fesch, Wien 1981, 20 Exemplare und 5 Künstlerexemplare, 30,8 x 21,5 x 0,7 cm | 7 Radierungen auf Bütten (1980/81), 29,7 x 21 cm, signiert, datiert und nummeriert, in Kartonmappe mit beschriftetem Klebeetikett, Verschlussbänder

Frühling (1980), in: Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles – Review for Everything – Tímarit fyrir Allt, Nr. 6, Frühling 1981, Dieter Roth’s Verlag, Stuttgart 1981, S. 15, 700 Exemplare | Faksimile eines Typoskriptes

Ohne Titel (1980), in: Armin Hundertmark (Hg.), 5. EXTRA AUSGABE, Mappenedition mit KünstlerbeitraÅNgen von Bernhard Johann Blume, Günter Brus, Gottfried Wiegand und Dominik Steiger, Ausgabe- Verlag, Köln 1981, 20 verschiedene Exemplare, 21 x 15,5 cm | Original-Künstlerbeitrag, Radierung auf Bütten, 14,8 x 21 cm, signiert, datiert und nummeriert

Unterlagen zur Musikkassette (1980), in: Dieter Schwarz (Hg.), Sondern 5, Seedorn Verlag, Zürich 1981, o. S., 600 Exemplare, 21 x 15 cm | Faksimiles eines 15-seitigen handschriftlich bearbeiteten Typoskriptes mit Zeichnungen

Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 7, Sommer 1982, Dieter Roth’s Verlag, Mols, 800 Exemplare

1982

Feierlich ad tschüss, in: Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 7, Sommer 1982, Dieter Roth’s Verlag, Mols 1982, S. 263, 800 Exemplare, 23 x 17 cm | Faksimile eines Typoskriptes mit Zeichnung

ÜBER MEINE KNÖCHELCHEN-ZEICHNUGEN Beitrag bestehend aus 10 Prosatexten und 23 Werken aus dem Zyklus WAS-IST-WAS-GEDICHTE, WALD- UND ANDERE HEURIGE GEDICHTE, in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’82/3. Zeitschrift für Literatur und Kunst, Bd. 3, Jg. 1982, Jugend und Volk, Wien/München 1982, S. 221–246, Farbabbildungen S. 205–220 | Anlässlich der Einzelausstellung im Kulturhaus der Stadt Graz 1982 auch als separater Fortdruck unter dem Titel Dominik Steiger erschienen (unpaginiert, Farbabbildungen nach Textteil), in Zusammenarbeit mit Buchdienst Fesch, Wien

ein zweispänniges Lied (1979), in: Armin Hundertmark (Hg.), Ausgabe. Ein Kunst- und Literaturmagazin, Nr. 6, September 1982, Ausgabe-Verlag, Köln 1982, S. 38–42, 700 Exemplare

1983

Speise- und Getränkekarte. 91. Karton, Edition Hundertmark, Köln 1983, 6 verschiedene Exemplare, 31 x 24 cm | Speisekartenmappe mit einem „gastrosophischem Lied“ und einer „Lokalfotografie vom Letterspeck Dominik Steiger“, signiert und datiert

Wienerwaldgedicht; Waldgedicht; 1. Lied zum Basler Bild für jedermann (1982); Zum Tagebuch vom: Basler Bild für jedermann (10. 5. 1983), in: Armin Hundertmark (Hg.), Ausgabe. Ein Kunst- und Literaturmagazin, Nr. 7, Oktober 1983, Ausgabe-Verlag, Köln 1983, S. 92–95, 800 Exemplare | Faksimiles von 4 Typoskripten. Entstanden als Tagebucheinträge für das Künstlertagebuch „Allerweltsbild“ von Dieter Roth

Zu Dieters Geburtstag [Respekt u. Liebe; Zum 51. Geburtstag], in: Dieter Schwarz (Hg.), Sondern 6, Seedorn Verlag, Zürich 1983, o. S., 600 Exemplare, 21 x 15 cm | Faksimiles eines 15-seitigen handschriftlich bearbeiteten Typoskriptes; Faksimiles eines 6-seitigen Typoskriptes mit Zeichnung

1984

ZELL FESCH, Buchdienst Fesch, Wien / Seedorn Verlag, Zürich 1984, o. S. (56), mit 12 Illustrationen nach Radierungen des Autors (1980–1983), Umschlagillustration, 500 Exemplare, 24 x 17 x 1 cm | Vorzugsausgabe: 25 signierte und nummerierte Exemplare, mit einer Radierung auf Bütten, 14,9 x 9 cm, Blatt 23 x 16 cm, signiert, datiert, betitelt und nummeriert

Mutti, in: Jörg Schröder (Hg.), Mammut. März Texte 1 & 2, 1969–1984, März Verlag, Herbstein 1984, S. 486–489   

1985

Herrn und Frau / Recherche de l’Argent / c/o Edition Hundertmark / 100 Deutsche Mark 1920. 1. Kartonlos, Edition Hundertmark, Köln 1985, 10 Exemplare, Kuvert 11 x 22 cm | Multiple, 100-DM-Schein von 1920, in Kuvert mit Sehfenster, handschriftlich adressiert, signiert, nummeriert und gestempelt

à la recherche de l’argent perdu. 2. Kartonlos, Edition Hundertmark, Köln 1985, 10 Exemplare | Multiple, Schuldverschreibung des Deutschen Reichs mit Kupons über 100 Reichsmark von 1938, mit einem vom Künstler gestalteten Papieraufkleber versehen, 30 x 21 cm, signiert, datiert, nummeriert und gestempelt

à la recherche de l’argent perdu. 3. Kartonlos, Edition Hundertmark, Köln 1985, 10 Exemplare | Multiple, Schatzanweisung des Deutschen Reichs mit Kupons über 100 Reichsmark von 1943, mit einem vom Künstler gestalteten Papieraufkleber versehen, 30 x 21 cm, signiert, datiert, nummeriert und gestempelt

shy the mouse in the house; scheu die Maus im Haus; Stein Einstein, in: Gerhard Jaschke (Hg.), Freibord. Zeitschrift für Literatur und Kunst, 1/85, Jg. 10, Nr. 45, Wien 1985, S. 79–82, mit 2 Illustrationen nach Radierungen des Künstlers

Das Trampel (1969); Idioeidetischer Letterfrack, in: Hochschule für angewandte Kunst (Hg.), Letterspeck & Steinefresser. Bilder, Bücher, Märchenhaftes. 1904–1984, zusammengetragen von Erika Patka, Ausst.-Kat., Hochschule für angewandte Kunst, Wien 1985, S. 48–50, 59–60 | Abdruck einer Erzählung, illustriert mit 9 Zeichnungen von Birgit Jürgenssen; Faksimiles von 3 Zeichnungen des Künstlers und je einer von Christian Ludwig Attersee, Günter Brus, Hermann Nitsch und Gerhard Rühm

ÜBER MEINE KNÖCHELCHEN -ZEICHNUNGEN ; Über das Aquarellmalen, in: Otto Breicha (Red.), Innovativ. Beispiele postinformeller österreichischer Bildkunst, Katalogbuch zu einer Ausstellung des steirischen herbstes in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt Graz, Kulturhaus Graz, 1985, S. 195, 200

„Der Pinsel wünschen?“ Ein literarisches Selbstporträt, in: Falter, Nr. 24/85, Wien, November 1985, S. 20

Knöchelchen und Briefmarke (1984), in: Gerhard Johann Lischka, (Hg.), Alles und noch viel mehr. Das poetische ABC, Ausst.-Kat., Kunstmuseum Bern – Kunsthalle Bern, Benteli Verlag, Bern 1985, S. 426–430

Zeitschrift für Alles; Liebe Schärers, in: Dieter Roth (Hg.), Zeitschrift für Alles. Review for Everything. Tímarit fyrir Allt, Nr. 8, 1985, Dieter Roth’s Verlag, Basel 1985, S. 102–105, 1000 Exemplare | Faksimile eines Typoskriptes; Faksimile eines 2-seitigen Typoskriptes mit Polaroidfoto [Foto: Traudl Bayer]

1986

an El Bei, in: Liebeskunst und Kunstliebe, Ausst.-Kat., Galerie Hanns Christian Hoschek, Graz 1986, o. S. | Im Rahmen des steirischen herbstes

D.M.M.Dominik Steiger, Kurzbiografie in Form einer Kleinanzeige, in: Gottfried Hattinger u. a. (Red.), Ars Electronica. Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft, Linz 1986, S. 112

miau (1983), in: 100. Karton, Edition mit 43 in diversen Medien ausgeführten Künstler- und KünstlerinnenbeitraÅNgen, Edition Hundertmark, Köln 1984/86, 100 Exemplare und 50 Belegexemplare, Objektgrößen variierend, Karton 43 x 42 x 7,5 cm | Original- Künstlerbeitrag, Radierung auf Bütten, 30 x 21 cm, signiert, datiert, betitelt und nummeriert

Ohne Titel, Incipit: „du guter bär wie rein“, in: Rainer Pretzell (Hg.), Zwanzig Jahre Rainer Verlag. Eine Anthologie mit Beiträgen der Autoren und Freunde des Verlages, Bd. 2, Rainer Verlag, Berlin 1986, S. 145

Thingummy, Thingumabob, Thingumajig, 1981–84, Umschlagillustration, in: Dieter Schwarz (Hg.), Sondern 7, Seedorn Verlag, Zürich 1986, 600 Exemplare, 21 x 15 cm

1987

gerhard; künstler-nativität, in: Sammlung Oskar Schmidt/Wien (Hg.), Gerhard Rühm und Dominik Steiger, Ausst.-Kat., Palais Kinsky, Wien 1987, S. 17, 63, 1000 Exemplare

1988

Ohne Titel, Incipit: „da kam die wunderbare tante“; schnelle lebensbeschreibung dominik steiger, lebensbeschreibung kurz, in: Gerhard Rühm. Dominik Steiger, Ausst.-Kat., Galerie Rosenberg, Zürich, Luzern 1988, S. 15, U3 | Faksimiles von 2 Typoskripten

1989

LETTERFÄLLE BOIS, Typografica, Paris 1989, mit 18 Letterfällen und 5 S/W-Abbildungen, 24 x 15,8 x 1 cm | Buchobjekt, 19 Druckbögen (S/W-Xerokopien), 24 x 46,5 cm, lose Blattfaltung, leporelloartig ineinander gelegt, ohne Paginierung, Einbandkarton. 31 geplante Exemplare, wovon nur eine geringe Stückzahl fertiggestellt wurde. Foto: Heidi Harsieber, Gestaltung: Freimut Steiger

RUPERTS IRREGULAERE MAPPE, hg. als 14. Mappenedition mit Originalgrafik der Salzburger Landessammlungen Rupertinum, Salzburg 1989, 21 Exemplare, 68 x 52 x 1 cm | 8 Radierungen auf Bütten (1982/83), 66 x 50 cm, signiert, nummeriert und betitelt, in Kartonmappe, in Ganzleinen gebunden und mit Letterfällen bedruckt, alternative Ausgabe: Blätter 53,5–54 x 39–39,5 cm, Mappe 52 x 38 x 1 cm. Mit einem Begleitwort von Otto Breicha: Liebhaberisches Allerlei

Idyllen , Bagatellen , Mehrchen , Nimmermehrchen , Iduart u. Letterspeck, ?????? in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’89/1. Zeitschrift für Literatur und Kunst, Bd. 1, Jg. 1989, Jugend und Volk, Wien/München 1989

IDYLLEN , BAGATELLEN , MEHRCHEN , NIMERMEHR - CHEN , IDUART U. LETERSPECK , FOTOS : MAX IM KRIEG , BISSL LEBEN (SIEHE DORT ), in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’89/1. Zeitschrift für Literatur und Kunst, Bd. 1, Jg. 1989, Jugend und Volk, Wien/München 1989, S. 97–112, mit zahlreichen S/W-Abbildungen | Auch als separater Fortdruck erschienen

BUSSI LEBEN, in: Christian Steinbacher (Hg.), lotbuch a. eine anthologie gegenwärtiger „experimenteller“ österr. literatur, SISYPHUS, Wien 1989, S. 110 | Faksimile eines collagierten Manuskriptes

Letterbart – Dialog (1989), in: Labyrinthspiel. André Thomkins, Ausst.-Kat., Akademie der Künste, Berlin 1989, S. 142–143

1990

Mavo Art Transfer (Hg.), Blätterbuch. HOMMEDELETTRE / HOMMEDÉLIRE. Faksimile eines schizoiden Skizzenbuchs, Wien 1990, o. S. (156), 333 Exemplare, 22,5 x 14,5 x 1,5 cm | 71 ganzseitige Faksimiles von Tuschezeichnungen mit Text. 33 Exemplare dieser Broschüre erschienen im Rahmen der Edition Das Zimmer 01 von museum in progress als signierte und nummerierte Vorzugsausgabe mit einer Originalarbeit (handbeschriebene Jacke, Unikat)

1991

LETTERFÄLLE BOIS, Typografica, Paris 1991, 58 S., mit 56 Letterfällen und 18 Abbildungen, 24 x 16 x 1 cm | Buchobjekt, 31 Druckbögen (S/W-Xerokopien), 24 x 46,5 cm, lose Blattfaltung, leporelloartig ineinander gelegt, Einbandkarton, im Schuber. 51 geplante Exemplare, wovon nur 9 fertiggestellt wurden, signiert und nummeriert. Foto: Heidi Harsieber, Gestaltung und Druck: Freimut Steiger

Gast Beuys (1990), in: Julius Hummel (Red.), Beuys en Viena, Ausst.-Kat., Casa de la Cultura, Santa Cruz, Wien 1991, S. 61 | Faksimile eines Typoskriptes mit 2 S/W-Fotografien

1992

Wien in Berlin. 43 homiophone Windbüfferln Wien – Berlin. 26. 7.–30. 8. 1992, DIN-A4-Ringbuch, 80 Blätter | Als Publikation geplant, nicht realisiert. 46 Blätter, jeweils mit Bleistift beschrieben, davon 43 mit jeweils einem handschriftlichen Homiophon

Ohne Titel, Incipit: „eine Tante von mir in Feuerland“, in: Otto Breicha, Hubert Klocker (Hg.), Miteinander – Zueinander – Gegeneinander. Gemeinschaftsarbeiten österreichischer Künstler und ihrer Freunde nach 1950 bis in die achtziger Jahre, Ausst.-Kat., Kulturhaus der Stadt Graz, Ritter Verlag, Klagenfurt 1992, S. 97

1993

Aufhebung der Arbeit, Buchdienst Fesch – Tagtraumarbeiterpartei, Wien 1993, Faltblatt, 59,5 x 42 cm | Vorderseitig das Motiv LITTER A TOWER HUSTEREI HYSTERIE HISTORIE (1992), Vergrößerung nach handschriftlich bezeichnetem Polaroidfoto des Künstlers, rückseitig der Beitrag von Ferdinand Schmatz: Zu Dominik Steigers Arbeit der Aufhebung. Oder: Das Gesamtkunstwerk kann nicht nur eines sein und niemals ganz

Standard Letterfaelle in Klarsicht Huellen, museum in progress, Wien 1993, 80 signierte und nummerierte Exemplare, davon 1/80–20/80 Vorzugsausgaben mit Letterfall-Bild Geist auf zerknittertem Bogen, A2, Braunpapier, 2 mal gefaltet, gelocht, signiert, datiert, DIN-A4-Schnellhefter mit 52 Sichtmappen | 49 Zeitungsausschnitte mit Letterfällen in der Reihenfolge des Abdrucks in der Tageszeitung Der Standard vom Februar 1992 bis Januar 1993. Entstanden im Rahmen der 53-teiligen Ausstellungsreihe Letterfälle, museum in progress in Kooperation mit der Tageszeitung Der Standard und Robert Fleck, Kurator im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

Marie Maridl Mariechen und ich sowie 9 Werke Ohne Titel aus dem Zyklus DESTILLE PROSA (1989–93), in: Marie Maridl Mariechen und ich, Ausst.-Kat., Galerie Zell am See, Zell am See 1993, DIN-A4-Schnellhefter, o. S., 10 signierte und nummerierte Exemplare | Faksimiles von handschriftlich bearbeiteten Typoskripten

Ohne Titel, Incipit: „Angeregt von A. Thomkins“, in: LETTERFÆLLE BOIS – SIEH’ OB FEHLEN TELLER, Ausst.-Kat., Galerie Heike Curtze, Wien 1993, DIN- A4- Schnellhefter, o. S. | S/W-Xerokopie

1994

THINGUMMY, Literaturverlag Droschl, Graz/ Wien 1994, 371 S. (5.), 33 x 23 x 3 cm | Essays, Prosa, Gedichte, Letterfälle, Briefe, Notizen sowie ein Querschnitt aus dem bildkünstlerischen Werk (1974–1993), zahlreiche Faksimiles sowie S/W- und Farbabbildungen

1995

GEIST [Letterfall], in: Edition Galerie Stadtpark (Hg.), Dominik Steiger, Ausst.-Kat., Galerie Stadtpark, Krems 1995, DIN-A4-Ordner mit 22 Sichtmappen (Mappe 1–21 mit Farbxerokopien, Vergrößerungen nach Polaroids), 24 Exemplare | Mappe 22 mit Original-Künstlerbeitrag, S/W-Xerokopie, Buntstift auf Papier, 29,7 x 21 cm, signiert und datiert

BORDELLO [Letterfall]; Nachtrag zum Bordello, in: kunsthaus muerzzuschlag (Hg.), Jahresmuseum 1995, Ausst.-Kat., kunsthaus muerzzuschlag, Mürzzuschlag 1995, o. S

AUTRE CHIEN, Vergrößerung nach handschriftlich mit einem Letterfall bezeichnetem Polaroidfoto des Künstlers; Wie ich die Videographie AUTRE CHIEN gemacht habe, in: Festival Ouvertüre (Hg.), On peut bien sûr tout changer. L’Art autrichien, 1960–1995, Ausst.-Kat., École d’Architecture de Normandie, Rouen, éditions médianes, Rouen 1995, S. 98, Farbabbildung S. 24

GEIST Letterfall, 1995. Farbradierung mit 4 Farben auf Bütten, 53,5 x 38 cm

GEIST [Letterfall], in: Salzburger Dialoge, Mappenedition mit 5 Farbradierungen auf Bütten von Christian Ludwig Attersee, Günter Brus, Jürgen Messensee, Hermann Nitsch und Dominik Steiger, Galerie Heike Curtze, Wien 1995, 35 signierte und nummerierte Exemplare und 7 Künstlerexemplare, 55 x 39,5 x 1,2 cm | Farbradierung mit 4 Farben auf Bütten, 53,5 x 38 cm, signiert, datiert und nummeriert, in Kartonmappe, in Ganzleinen gebunden und bedruckt

HUMA, in: Brigitte Hundertmark (Hg.), 25 Jahre Edition Hundertmark, 1970–1995, Ausst.-Kat., Kölnisches Stadtmuseum, Köln 1995, S. 91–92, 29,5 x 21 cm | Faksimile eines 2-seitigen Typoskriptes

HUSTEREI (1992); MALER; ZEIT (1990), in: Noemi Smolik, Robert Fleck (Hg.), Kunst in Österreich, Kiepenheuer & Witsch, Köln 1995, S. 49, 75, 139 | Faksimiles von 3 Letterfällen

Umschlagbild SINGUMMIS À LA MINUTE, Droschl Verlag, 1997

1997

SINNGUMMIS À LA MINUTE, Literaturverlag Droschl, Graz/Wien 1997, 105 S. (3), mit Faksimiles, Frontund Backcover sowie vordere und hintere Allonge mit Farbabbildungen, 21 x 15 x 1 cm | Vorzugsausgabe: 10 signierte und nummerierte Exemplare, mit einem vorangestellten Autograf. Mit einem Nachwort von Mechthild Rausch: Der Pöt und sein Löser

ÜBER MEINE KNÖCHELCHEN-ZEICHNUNGEN, in: Peter Weibel, Jenseits von Kunst, Ausst.-Kat., Ludwig Museum Budapest, Passagen Verlag, Wien 1997, S. 601

Briefentwurf von D. Steiger an Mechthild Rausch, Berlin, nicht abgeschickt, in: Otto Breicha (Hg.), Protokolle ’97 Schlussstrich. Zeitschrift für Literatur und Kunst, Bd. 1–2, Jg. 1997, Jugend und Volk, Wien 1997, S. 147

Die schönsten Bilder, die ich fand, send’ ich Dir hier von Helgoland (1970), in: VALIE EXPORT, Acta Occidentia Scientia. Fasc. 1 1971. Projektstudie )Zeitstruktur: Identität, kursiv kunstbuch, Linz 1997, S. 53

Sinngummi-Radierung für Dr. OB, in: Dietgard Grimmer (Hg.), Für Otto Breicha. 36 Druckgraphiken von 36 Künstlern [als Ergänzung zu Gut zum Druck – die Mappeneditionen mit Originalgraphik für das Rupertinum], Salzburg 1997, S. 72–73 | Faksimile einer Radierung nach handschriftlich bearbeitetem Typoskript (1995/96)

2000

mein weg zur kunst-pusteblume 99 neuneu formuliert; erklärungsversuch zu „arbeit der aufhebung“ aus meinem lebenslauf sowie einige Prosatexte als Vorabdruck aus sink um i alle minuti, in: DOMINIK STEIGER | 60 JAHRE | TISCH TRAUM A, Ausst.-Kat., Galerie Hohenlohe & Kalb, Wien, Buchdienst Fesch – Tagtraumarbeiterpartei, Wien 2000, o. S. (32 + U3), Umschlagillustration auf Front- und Backcover von Dominik Steiger

Arbeit der Aufhebung [und beispiel], in: Thomas Eder, Christian Steinbacher (Hg.), Drehpunkte zwischen Poesie und Poetologie, BLATTWERK, Linz/Wien 2000, S. 253–258 | Faksimiles von 2 Typoskripten

VORLASS – OFFERTE „CASA RASA“, in: Der Standard, 19. 9. 2000, S. 13 | Faksimile eines handschriftlich bearbeiteten Typoskriptes. 13. Künstlerbeitrag im Rahmen des Langzeitprojektes Interventionen in progress, museum in progress in Kooperation mit Der Standard

2001

sink um i alle minuti, Literaturverlag Droschl, Graz/ Wien 2001, 75 S. (1), Front- und Backcover sowie vordere und hintere Allonge mit Farbabbildungen, 21 x 15 x 0,5 cm | Vorzugsausgabe: 10 signierte und nummerierte Exemplare, mit einem vorangestellten Autograf. Mit einem Nachwort von Thomas Eder: „wer mögte das sein? (ich doch nicht.)“ Zu Dominik Steigers munter-bewussten Sinngummis

Gedächtnis D. R., in: Dieter Roth Academy (Hg.), Til Dæmis And Whatsoe‘er, zusammenstellt von Björn Roth und Jan Voss, DRA Konferenz in Pécs, Boekie Woekie, Amsterdam / Roth’s Verlag, Basel u. a. 2001, S. 146–147

AUTRE CHIEN (1989), in: Der Standard, Teil 1: 18. 9. 2001, S. 34; Teil 2: 21. 9. 2001, S. 8; Teil 3: 24. 9. 2001, S. 11; Teil 4: 25. 9. 2001, S. 35; Teil 5: 29. 9. 2001, Album, S. 10 | Film-Stills aus dem Letterfall-Prozessvideo. Entstanden als 6. Künstlerbeitrag im Rahmen des Projektes TransAct 2 – Sprachfelder, museum in progress, in Kooperation mit der Tageszeitung Der Standard und artpool, Kuratorin Cathrin Pichler

2003

in indien (2000/01/02), in: Urs Engeler (Hg.), Zwischen den Zeilen. Eine Zeitschrift für Gedichte und ihre Poetik, Nr. 21, Jg. 11, Mai 2003, Fuldaer Verlagsagentur, Fulda 2003, S. 177–187

Ohne Titel, Incipit: „ich das meer und du“; Ohne Titel, Incipit: „durchs lachende land“, in: Eggert Einarsson, Moritz Ganser (Hg.), Dieter Roth Academy – Conference in Sey isfjör ur, Mai 2002, DRA, 2003, o. S.

Angefangenes Bild weitergedacht, in: Beat Wismer u. a. (Hg.), Muscheln und Blumen. Literarische Texte zu Werken der Kunst, Sammlungskatalog Aargauer Kunsthaus, Aargauer Kunsthaus/Ammann Verlag, Aarau/Zürich 2003, S. 251–253

Abra Palavra , in: entwürfe. Zeitschrift für Literatur, Ausgabe Nr. 36: Jagen und Sammeln, Verlag Urbane Medien, Zürich, Dezember 2003, S. 27–41

2004

ABRA PALAVRA. sieh’ ’n Gummi – All min Euter, Literaturverlag Droschl, Graz/Wien 2004, 72 S., Front- und Backcover sowie vordere und hintere Allonge mit Farbabbildungen, 21 x 15 x 0,5 cm | Vorzugsausgabe: 10 signierte und nummerierte Exemplare mit einem vorangestellten Autograf

betrifft: literatur und philosophie, 5. 5. 04, in: Klaus Kastberger, Konrad Paul Liessmann (Hg.), Die Dichter und das Denken. Wechselspiele zwischen Literatur und Philosophie, Paul Zsolnay Verlag, Wien 2004, S. 225

peter, in: Alfred Kolleritsch, Christa Steinle, X-Dream. Peter Weibel zum 60. Geburtstag, Literaturverlag Droschl, Graz 2004, S. 60–61

2005

Ohne Titel, Incipit: „es war einmal ein notausgang“, in: Christian Steinbacher (Hg.), Für die Beweglichkeit. Zwischen Strukturiertheit und Motorik. Linzer Tage der Poesie 2005, Texte und Materialien, Ariadne Buch und Musikverlag, Wien 2005, S. 69

2006

Ohne Titel, Incipit: „jemandes herz“, in: Der Schuh in der Kunst, Ausst.-Kat., Galerie im Traklhaus, Salzburg 2006, o. S.

2007

mon dieu es geistert, Literaturverlag Droschl, Graz/ Wien 2007. 71 S. (1), 21,5 x 15,5 x 1 cm | Vorzugsausgabe: 10 signierte und nummerierte Exemplare, mit einem vorangestellten Autograf

D. Steiger, O. Wiener, Bruno Steiger, Verschärfte Verständlichmachung, in: Alfred Kolleritsch, Günter Waldorf, Forum Stadtpark (Hg.), manuskripte. Zeitschrift für Literatur, Heft 177, Jg. 47, Graz, September 2007, S. 123

2008

Ohne Titel, Incipit: „Angeregt von A. Thomkins“; BORDELLO [Letterfall]; Nachtrag zum Bordello, in: Sabine Folie (Hg.), Un Coup de Dés. Bild gewordene Schrift. Ein ABC der nachdenklichen Sprache, Ausst.- Kat., Generali Foundation, Wien, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2008, S. 136, 137

der himmel ist blau an der wurzel; im kleinen mamorhafen; blau der himmel, in: Wurfgedichte – Lyrik im November, eine Kooperation von Ö1 und der Tageszeitung Der Standard, 4. 11. 2008 (http://derstandard.at/1225359016182, zuletzt abgerufen am 26. 9. 2014) | Auch erschienen auf der ORF-CD 731, Wien 2009

2009

zumperli-studie (betr. Robert Walser), in: Michael Hammerschmid (Hg.), Räuberische Poetik. Spuren zu Robert Walser, Klever Verlag, Wien 2009, S. 126–127

Ohne Titel, Incipit: „ein alter freund“ (29. 6. 2009), in: der WAHRE mittelpunkt (Kärntens), Ausst.-Begleitheft, Altes Mesnerhaus, Außerteuchen, Eigenverlag, Wien 2009, o. S.

2011

Gedächtnis Dieter Roth ante & post mortem, in: Uwe Lohrer, Ingo Borges (Hg.), Dieter Roth – SOUVENIRS. Vorträge, Filme und Gesprächsrunden mit Wissenschaftlern, Freunden und ehemaligen Mitarbeitern des Künstlers anlässlich der Tagung der Dieter Roth Akademie in Stuttgart am 14. und 15. November 2009. Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart und im Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart 2011, S. 187–191

2012

Ohne Titel, Incipit: „eine Tante von mir in Feuerland“, in: Zusammenwerken – Zusammenwirken. Gemeinschaftsarbeiten von Günter Brus mit Künstlerfreunden seit 1970, Ausst.-Kat., BRUSEUM / Neue Galerie Graz am Universalmuseum Joanneum, Graz 2012, S. 53

Ohne Titel, Incipit: „Im Jahr 1964“, aus: Engel, in die Tiefen gestürzt. Erinnerungen an Konrad Bayer, in: Schreibheft. Zeitschrift für Literatur, Nr. 79: Spiel auf Leben und Tod. Die Auferstehung des Konrad Bayer, Rigodon-Verlag, Essen 2012, S. 72–73

Nachrichten vom kranken Mann im Wienerwald, in: Dieter Roth Academy. Meeting at Institut for (X), Edition anlässlich der 13. DRA-Konferenz in Århus, Oktober 2012, mit Werken von 25 Künstlern und Künstlerinnen, DRA, 2012, 100 Exemplare, Umschlag 36 x 23 x 4,5 cm | Original-Künstlerbeitrag, Farbkopie nach Bild-Text-Collage auf Papier, 29,7 x 42 cm, gefaltet, lose mit den anderen Beiträgen in tütenförmigem Papierumschlag, Klebeetikett, Flachkopfklammern

2014

spuk & geflunker, Ritter Verlag, Klagenfurt/Graz 2014, 183 S. (1), 21 x 14 x 2 cm

mein langer weg durch die wiener kinos, zum filmmuseum und in die große weite welt, in: Alexander Horwath (Hg.), Das sichtbare Kino. Fünfzig Jahre Filmmuseum: Texte, Bilder, Dokumente, Synema, Wien 2014, S. 125–126

Dominik Steiger (Ausschnitte eines Gespräches, Wien, 27. 9. 2012), in: Edizioni Periferia; Kunsthaus Zug; Hochschule für Musik/FHNW, Musik-Akademie Basel (Hg.), Selten gehörte Gespräche, Edizioni Periferia, Luzern 2014, S. 62–69. Aus: Dieter Roth und die Musik, Box-Edition anlässlich der Ausstellung Und weg mit den Minuten. Dieter Roth und die Musik, Kunsthaus Zug / Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin | Die ungekürzte Aufzeichnung (3 h 46 min 23 sec) siehe: http://vimeo.com/ 103990952, zuletzt abgerufen am 26. 9. 2014

2015

VERTONUNGEN, HÖRSPIEL UND MUSIK

sterne (1962), Gedicht, vertont von Robert Schollum in den beiden Werken: Drei Chorstücke, op. 69a (1964), gemischter Chor, Klavier, Celesta und Schlagzeug (Xylophon, Vibraphon, kleine Trommel, Becken, Tamtam), Texte von Stefan Reisner (ca. 2 min), Dominik Steiger (ca. 1 min 30 sec), Peter Sujak (ca. 3 min) [Partitur-S. 11–16 (von 24), Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, F 76 Schollum 195]. viermal abend / und ein abgesang, op. 73 (1967), tiefere Singstimme und Klavier. Texte von Jürgen Henkys, Dominik Steiger, Otto Sahmann, Johannes Bobrowski, Bogdan Czaykowski, Gesamtlänge 10 min [Partitur-S. 4–5 (von 15), Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, F 76 Schollum 198]

Ultramundane Melodie, 1971, Hörspiel, gesendet vom Süddeutschen Rundfunk und im Rahmen der Experimenta 4, Frankfurt/M. 1971 „Innerhalb von 4 Stunden improvisierte Steiger sein psychogenes Radiokonzert, das Relikt einer Radio- Aktion ist“, schreibt Peter Weibel zum ersten Hörspiel des 1940 in Wien geborenen Dominik Steiger, in dem der Autor Radiohörer, Sprecher und Produzent ist. „Die Gleichzeitigkeit von Radio und Tonbandgerät schaltet das Schreibpapier aus, somit die Norm, ermöglichte eine Spontaneität der Produktion, die Voraussetzung ist für eine Spontaneität der Rezeption, die dem Hörer die gleichen Rechte einräumt wie dem Produzenten.“ (Zitat aus: Neue Hörspiele 1971/72, Herbstprospekt der Hörspielabteilung des Süddeutschen Rundfunks, Stuttgart 1971, o. S.)

Endlich war der Notstand da, Textauszug aus der Erzählung Notstand (1968), vertont von Otto M. Zykan in der Oper: Genoveva und die Meistersinger – Peripathese (1973), Tenor, Tänzerin, Gesangensemble mit solistischen Partien, Chor aus mind. 12 Stimmen, Sprechstimme, Violine, Horn, Klavier, Oboe, Vibraphon, Kontrabass, Perkussion, Filmeinspielung, Dia-Einblendung. Texte von Paul van Ostaijen, H. C. Artmann, Friedrich Schiller, Dominik Steiger (Vertonung: 2 Sänger, Klavier, Kontrabass, 4 min 24 sec), nach Werbesprüchen und Texten von Otto M. Zykan, Gesamtlänge 80 min, uraufgeführt im Museum des 20. Jahrhunderts, Wien, 16. 6. 1973 [2. Fassung der Opernode Singers Nähmaschine ist die beste von 1966]

Frontcover der LP selten gehörte musik. Das Berliner Konzert (1974), Pari & Dispari, Reggio Emilia / Studio Morra, Napoli / Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart 1977, 31,7 x 31,5 x 1,6 cm. Drei LPs und Begleitbroschüre in Kartonkassette

Selten gehörte Musik. Das Berliner Konzert (Kirche zum Heiligen Kreuz, Berlin, 27. 9. 1974), Pari & Dispari, Reggio Emilia / Studio Morra, Napoli / Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart, 1977, 31,7 x 31,5 x 1,6 cm, 500 Exemplare | 3 LPs und Begleitbroschüre in Kartonkassette, gestaltet mit S/W-Fotografien von Donatelli Sbarra. Mit Christian Ludwig Attersee, Günter Brus, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Gerhard Rühm, Dominik Steiger, Oswald Wiener

Wiener Lieder und Gemischte Weisen / erdacht, gesungen und gespielt von Dominik Steiger (1978), Dieter Roth’s Verlag, Stuttgart, in Zusammenarbeit mit Buchdienst Fesch, Wien 1979, 300 Exemplare, 31,5 x 31 cm | LP, 17 Lieder, Umschlaggestaltung und handschriftliche Linernotes Dominik Steiger

31 Lieder mit Musik in deutsch, englisch, französisch, freisprachlich, griechisch, spanisch, wienerisch, Buchdienst Fesch/Georg Fritsch Buchhandlung, Wien 1980, 31 signierte, datierte und nummerierte Exemplare, 7 x 11 x 1,5 cm | Musikkassette, 2 x 32 min, Covergestaltung Dominik Steiger, Linernotes sowie inhaltliche Anmerkungen zu Text und Musik finden sich in Dominik Steigers Beitrag Unterlagen zur Musikkassette, der 1981 in der Zeitschrift Sondern 5 erschien

Hi-fi „Low nose“ (1979), in: 10 Jahres Karton, 70. Karton, Edition mit 23 in diversen Medien ausgeführten KünstlerbeitraÅNgen, Edition Hundertmark, Köln 1980, 40 Exemplare, 36,5 x 40 x 6 cm | Original-Künstlerbeitrag, Musikkassette (Improvisationen mit Gitarre und Stimme), Label vom Künstler signiert, datiert, nummeriert, handschriftlich bearbeitet und gestempelt, Hülle 11 x 7 x 1,7 cm

Es singt und spielt Zupfgeigenhansl’s Großneffe Dominik Steiger ganz eigene Lieder, Buchdienst Fesch, Wien 1982, 7 x 11 x 1,5 cm | Musikkassette, 16 Lieder, 2 x 17 min. Der Titel ist eine Anspielung auf Walther Hensel alias Julius Janiczek (1887–1956), ein Großonkel Steigers mütterlicherseits. Wie Hans Breuer (1883–1918), der Herausgeber des Liederbuches Der Zupfgeigenhansl (1909), war auch Hensel eine bedeutende Figur der Jugendmusikbewegung des beginnenden 20. Jahrhunderts

Zibeben in den Reis, Buchdienst Fesch, Wien 1984, 7 x 11 x 1,5 cm | Musikkassette, 22 Lieder, Seite A 20 min, Seite B 17 min

Armer Igel / ein Lied (1982), in: Attersee und seine Freunde, Box-Set bestehend aus 4 CDs, DVD sowie Booklet mit zahlreichen Abbildungen, Orlando Records, Wien 2012, CD 2, Titel 4, 3 min 28 sec | Darbietung in Form einer Overhead-Projektion des handschriftlichen Liedtextes mit Tonzuspielung. Im Rahmen des Multimedia-Abends und Künstlerfestes Attersee und seine Freunde – rücksichtslose Unterhaltung während der Ars Electronica 1986, Brucknerhaus, Linz

AD HOC MUSI, 1980–84, Tochnit Aleph (TA116), Berlin 2013, 370 Exemplare, 31 x 31,3 cm | LP, 29 Lieder, Umschlagillustration Dominik Steiger, Foto Heidi Harsieber, Innenhülle mit einer Fotografie Steigers von Traudl Bayer, Linernotes und Künstlerbiografie. Vorzugsausgabe: 30 Exemplare, Hülle signiert, rückseitig Originalzeichnung

 

FILME UND VIDEOS

das kind, 1965. Experimental-Kurzspielfilm. 8-mm- Film, Farbe, ohne Ton, 11 min 14 sec. Kamera: Oswald Wiener, Darsteller: Dominik Steiger. Drehort: Auf dem Dach des Hauses am Dannebergplatz und im angrenzenden Arenbergpark, Wien | Digitalisierte Version erschienen auf: Dominik Steiger als Kind, DVD, Tochnit Aleph (TA124), Berlin 2013, 100 nummerierte Exemplare

Denkposten (19. 7. 1975) und Denkposten 2 (20. 7. 1975). Videofilme, jeweils S/W, Ton, 27 min und 25 min. Kamera: Peter Weibel, Darsteller: Dominik Steiger, Drehort: Wien. Erschienen als Standard-U-matic-3/4-inch-Kassette bei P.A.P. Kunstagentur Karlheinz + Renate Hein, München 1975 „Die Denkposten-Tapes sind Video-Beiträge zu der in Berlin von O. Wiener und G. Brus herausgegebenen Zeitschrift Gedanken [...] In „Denkposten 19. Juli“ wird zunächst versucht, an der Turbulenzschwelle zu Lettergedanken, im Vorletterfasel des Kauderbereichs zu verweilen, in „Denkposten 20. Juli“ nach anfänglichem Stupor sucht der Autor Zuflucht bei Organtonbildung. Trancespuren in beiden Denkposten.“ (Zitat aus: Video Tapes. Information Januar 1976, P.A.P. Kunstagentur, o. S.)

Kunstreporter, 1982. Videofilm | Verschollen

Rühm – Steiger, 1987. Experimental-Dokumentation eines gemeinsamen Zeichnerworkshops von Gerhard Rühm und Dominik Steiger in dessen Wohnung am Dannebergplatz, Wien. Videofilm, Farbe, Ton, 18 min 46 sec. Kamera: Dominik Steiger, Darsteller: Gerhard Rühm, Dominik Steiger. Fesch Film, Wien 1987

Hals halten (Zeichne das Lied), um 1988. Videofilm, Farbe, Ton, 3 min 40 sec. Kamera und Darsteller: Dominik Steiger | Unveröffentlicht

aus dem Eis (Eisblumenzeichnung und Legende erzählt), Ende 1980er Jahre. Videofilm, Farbe, Ton, 3 min 36 sec. Kamera und Darsteller: Dominik Steiger | Unveröffentlicht

Film-Still aus der Videografie AUTRE CHIEN, 1989. Videofilm, Farbe, Ton, 9 min 37 sec. Kamera und Darsteller: Dominik Steiger, Drehort: Dannebergplatz, Wien

AUTRE CHIEN, 1989. Videographie. Videofilm, Farbe, Ton, 9 min 37 sec. Kamera und Darsteller: Dominik Steiger. Fesch Film, Wien 1989

Am Brunnen vor dem Tore, aus dem Zyklus Schubertlieder am Pool, 1993. Videofilm, Farbe, Ton, 4 min 25 sec. Kamera und Darsteller: Dominik Steiger | Unveröffentlicht

Ohne Titel, Incipit: „Hilfe! Ich brauche Hilfe“, Sprechversuche zum Thema Kunst und kreativer Akt. Darbietung in Form einer Textcollage (Sprech- und Tonbandtext) sowie ein erläuterndes Gespräch mit Peter Kogler, im Rahmen der Reihe KünstlerInnenporträts, museum in progress, 16. 11. 1993. Videofilm, Farbe, Ton, 39 min 50 sec | Unveröffentlicht, © museum in progress (www.mip.at <http://www.mip.at>), 2014

Kapitelüberschrift zitiert aus: Dominik Steiger, vielleicht lese ich heute, in: ders., spuk & geflunker, Ritter Verlag, Klagenfurt/Graz 2014, S. 42.

Artikel erschienen in: Katalog zur Ausstellung DOMINIK STEIGER RETROSPEKTIVE, Kunsthalle Krems, 2014, Hrsg. Hans-Peter Wipplinger, Konzept Suse Längle und Hans-Peter Wipplinger, 2014, Verlag d. Buchhandlung Walter König, S. 416 - 427

Related Articles